Wenn jeder eine Meinung hat. Was kommt da raus?

Wir leben in einer Welt, wo jeder eine Meinung hat und sich berufen fühlt, diese reflektiert und leider oft auch unreflektiert zu vertreten.

Letzteres ist mit Nachplappern verbunden ohne Nachzudenken und sich gleichzeitig in abstruse Theorien verführen zu lassen.

..

..

Eine Meinung zu haben ist gut.

Fragt sich nur, zu was?

  • Eine Meinung zu einem Thema, wo wirklich fundiertes Wissen besteht?
  • Oder zu einem Thema, von dem man irgendwann mal etwas gehört oder gelesen hat?

Oft ist leider nicht so entscheidend, ob eine Meinung auf fundiertem Wissen basiert, sondern entscheidend ist, mit welcher Haltung und welcher Sicherheit so eine Meinung vertreten wird.

Und genau da beginnen die Probleme. Was zählt, ist nicht der Wahrheitsgehalt der Meinung oder das Wissen, das dahinter steckt, sondern mit welcher Sicherheit so eine Meinung vertreten wird.

Dramatisch wird es dann, wenn Unwissen oder reine Behauptungen mit so grosser Selbstsicherheit vertreten werden, dass diesen Behauptungen auf neudeutsch Follower folgen.

Zum Beispiel, wenn behauptet wird, die Mondlandung der Amis hätte nie stattgefunden und es tatsächlich Leute gibt, die solchen Leuten, die solches Zeug behaupten, an den Lippen hängen.

Oder dass der 11.9. von dem Amis selber inszeniert wurde.

Etc. etc.

Was ich damit sagen will: Wir leben in einer Welt, wo jeder – fast – alles sagen kann, was er will. Wichtig ist das Selbstbewusstsein, das dahinter steckt. Dann ist nicht der Inhalt das, was überzeugt, sondern die Art und Weise, wie der Inhalt vertreten wird.

So ein Bereich, der aus meiner Sicht, durch Nichtwissen oder Halbwissen verseucht ist, ist der Bereich der Persönlichkeits-Entwicklung.

Jeder, der mal in einer Lebenskrise steckte, fühlt sich hier berufen, als Experte aufzutreten. Dabei ist das Thema Persönlichkeitsentwicklung hochkomplex und sich hier eine Legitimation abzuleiten, weil man mal in einer Krise ein paar Nächte nicht durchgeschlafen hat, ist fast grenzwertig.

Seit Jahren befasse ich mich mit Persönlichkeitsentwicklung im Rahmen meines Konzeptes der Persönlichen Excellence-Entwicklung. Und immer wieder komme ich zum Schluss, dass es nur einen Weg gibt:

Klare Ziele mit einer übergeordneten Orientierung.

Doch was ist die übergeordnete Orientierung?

Eine Vision vielleicht? Kann schon sein. Doch genau dieses Thema habe ich vor Jahren schon verlassen. Weil Visionen schlicht und einfach mit Illusionen verbunden sind.

Wir sind durch das Quantenfeld miteinander verbunden!

Alle sind eins und alles hängt zusammen. Kann sein. Aber vielleicht auch nicht. Ich auf jeden Fall habe dieses Quantenfeld noch nie gesehen. Und ich kenne niemanden, der so ein Quantefeld mal angefasst hat.

Vielleicht gibt es dieses Quantefeld wirklich. Doch ist das relevant? Kaum.

Relevant ist nur. Dass wir Ziele haben uns tagtäglich daran orientieren, um diese Ziele zu erreichen.

So einfach ist das. Wirklich einfach. Ziele setzen und diese umsetzen.

Das ist mit Anstrengung verbunden und oft auch mit einer massiven Veränderung der eigenen Einstellung und Haltung.

Somit komme ich eben zum Schluss, dass es einerlei ist, ob einer die Mondlandung der Amis ablehnt oder behauptet, das Quantenfeld sei real. Es hat damit zu tun, dass man hier einfach unreflektiert etwas nachplappert, das von dem ablenkt, was unbestritten, eindeutig und wahr ist.

Ziele setzen und Verantwortung für sich selber übernehmen.

Kommentare zu “Wenn jeder eine Meinung hat. Was kommt da raus?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
  • Bald erfahren Sie mehr, über ein wirklich geniales Konzept. Tragen Sie sich hier ein und laden Sie den Short-Cut herunter.

    Lernen Sie ein Excellence-Leadership und Personal-Coaching kennen – das Sie in Ihrer Entwicklung festhält – und nie mehr loslässt.

    Im Short-Cut geben wir Ihnen hier einen Einblick in einen Teil von über 10 Eigenschaften, die Sie nirgendwo anderweitig finden werden. Alles Eigenschaften, die seit dem Jahre 2004 durch die Anwender angeregt und dann eingebaut worden sind.